VERSANDKOSTENFREI ab einem Bestellwert von 149 € Service: 089/54 311 546

Schnaps & Spirituosen FAQ

Was genau versteht man unter Schnaps?

Schnaps ist ein sehr allgemeiner Begriff wie auch Spirituosen und umfasst eine große Palette von verschiedenen alkoholischen Getränken wie Edelbrand, Likör, Grappas & Weinbränden. Weitere verwandte Spirituosen sind Cognac, Vodka, Rum & Co. Allen gemeinsam ist die Eigenschaft, dass es sich dabei um ein hochprozentiges Getränk handelt.

Welche Schnaps Produkte, Marken & Hersteller werden besonders mit Spirituosen in Verbindung gebracht?

Eines der bekanntesten Produkte, wenn es um Schnaps kaufen geht ist sicherlich der Unterthurner Waldler. Der großen Erfahrung, einem ausgereiften, zugleich mutig-innovativen Brennverfahren und einer sorgfältigen Lagerung verdankt der Waldler Original sein einzigartig rundes, mildes Aroma. Ausschließlich vollreife, sorgfältig von Hand geerntete Früchte sind gut genug für diesen Spitzenbrand

Edelbrände – mehr als nur ein Schnaps

edelbrand-onlineshop

Die Kultur vergorene Früchte zu destillieren, hat vor allem in Österreich große Tradition. Viele dieser edlen Obstbrände stammen dabei aus bäuerlicher Produktion. Auch hier sind es wieder die liebevoll geführten kleinen Manufakturen, die Edelbrände von hoher Qualität erzeugen.

Aber wie wird ein Edelbrand hergestellt?

 Ein echter Edelbrand zeichnet sich durch seinen intensiven Duft und Geschmack aus. Dementsprechend werden für die Destillation nur veredelte Früchte verwendet. Dazu wird das Obst direkt nach der Ernte sofort eingemaischt. Die frische Verarbeitung des Obstes erreicht, dass die Maische ergiebiger wird. Wichtige Aromen werden auf diese Weise in der Maische erhalten.

Ein Edelbrand besitzt nur den ihm innewohnenden Fruchtzucker. Der Erzeuger wird in der Regel keinen Zucker beifügen. Erlaubt sind jedoch bis zu zehn Gramm pro Liter. Auch das Färben und nachträgliche Aromatisieren eines Edelbrandes ist strengstens verboten. Ein Edelbrand soll eben so natürlich wie möglich daherkommen. Mancher Edelbrand wird mit bis zu einem Drittel Alkohol angereichert oder aus mehreren Fruchtsorten hergestellt. Dann muss der Edelbrand zwingend die Bezeichnung “Obstschnaps” tragen.

Die beliebtesten und bekanntesten Edelbrände bestehen aus verschiedenen Ostsorten.

 Marille, Kirsche, Heidelbeeren, Birnen, Äpfel, Himbeeren und Zirben sind Früchte, die gerne und viel für die Herstellung von Edelbränden verwendet werden. Aber auch Zirben, Weichsel, Ribisel oder Hirschbeere, Kletze, Holler oder Eisbeere sind bevorzugte Sorten für Edelbrände. Heutzutage gibt es aber auch ausgefallenere Sorten wie Kornelkirsche, Hagebutten oder Mispeln.

Beim Vorgang der Destillation muss der Erzeuger darauf achten, dass die Volumenprozent an Alkohol in Höhe von 86 nicht überschritten werden. Sonst verflüchtigt sich das Fruchtaroma und der vollmundige, intensive Geschmack wäre nicht länger gegeben. Ein Edelbrand wird eigentlich immer doppelt gebrannt. Man möchte damit eine austarierte Stärke erhalten und gleichzeitig einen vollmundigen, aber milden Geschmack der Frucht erreichen.

Einen Edelbrand zu erzeugen setzt ein gewisses Fachwissen über die Beibehaltung von primären, sekundären und tertiären Aromen voraus. Ansonsten wird man dieses ausgeglichene Spiel zwischen kraftvollem Alkohol und vollmundigen, aber feinen Geschmack kaum in der gewünschten Qualität erreichen.

Likör enthält die Kraft der Kräuter

Liköre und Spirituosen aus Obst und Früchten sind weltweit geschätzt. Sie finden den passenden Tropfen bei uns im Onlineshop.

Wer hat den Likör entdeckt?

Liköre gibt es mit viel Zucker als süße Leckerei und ohne Zucker als Medizin in Apotheken. Vielen ist vor allem der Magenbitter bekannt. Ende des 13. Jahrhunderts ist es der Gelehrte einer medizinischen Fakultät in Montpellier, der hier an der französischen Mittelmeerküste den Likör entwickelt. Arnaldo von Villanove reist im Rahmen der Kreuzzüge durch Europa und legt Heilpflanzen in Alkohol ein.

Auf diese Art setzt er die Wirkstoffe der Pflanzen frei und macht sie über längere Zeiträume haltbar. Viele Jahre bleibt die aufwendige Kunst der Destillation von Likören in den Händen der Klöster. Diese haben eigene kleine Gärten, in denen sie Heilpflanzen für ihre Liköre züchten.

Cognac weckt die Lebensgeister

Im Weinbrand lebt der „Geist der Wahrheit“. Sie finden den exzellenten Cognac bei uns im Onlineshop.

Woraus wird Cognac gemacht?

Cognac ist Wein, der zur Spirituose weiterverarbeitet wurde. Bei langen abenteuerlichen Seefahrten rund um den Globus bleibt Wein auf diese Weise haltbar. Laut Überlieferung beginnt 7000 v. Chr. die Hochseeschifffahrt. Doch die Seefahrer, Handelsreisenden und abenteuerlustigen Männer und Frauen, haben erst ab dem Mittelalter den Cognac an ihrer Seite. Die Spirituose ist bei Entdeckern, Machern, Forschern und Künstlern seit dieser Zeit ein wärmender Begleiter und erlebt im europäischen Mittelalter ihren Höhepunkt.

Unsere Cognac Empfehlungen

Wir haben einige der besten Cognac im Sortiment. Unter anderem können wir Ihnen den Remy Martin XO Extra Old empfehlen. Oder werfen Sie bitte auch einmal einen Blick auf den Prince Hubert de Polignac Nature de Cognac. Er besitzt sogar ein Bio DE-ÖKO-006 Zertifikat . Viel Spass beim Stöbern in den einzelnen Schnaps Kategorien!